Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernradweg empfohlene Tour

C. Kulturroute: Etappe 2 Hildesheim - Bad Gandersheim

Fernradweg · Hildesheim
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Hannover Verifizierter Partner 
  • Domäne Marienburg Hildesheim
    Domäne Marienburg Hildesheim
    Foto: CC0
m 250 200 150 100 50 40 35 30 25 20 15 10 5 km Klosterkirche Clus … Gandersheim Klosterhof Brunshausen … Gandersheim

Durch das Harzer Vorland - Weite Täler, Burgen, Bergbau und das Kloster Brunshausen

mittel
Strecke 43,6 km
3:05 h
165 hm
134 hm
221 hm
76 hm

Erkunden Sie den Teilabschnitt der Etappe 2 der Kulturroute. Dieser führt Sie durch das Harzer Vorland. Von der Domstadt Hildesheim über die Domäne Marienburg geht es in die Kurstadt Bad Salzdetfurth. Der Weg führt Sie anschließend auf einem Teilabschnitt des Radweg-zur-Kunst weiter nach Bodenburg und zum Kloster Lamspringe. Ziel ist die Stadt Bad Gandersheim.

Autorentipp

Auf dem Gelände der Domäne Marienburg gibt es ein Hofcafé mit selbst gebackenen Torten. Sie sind eine Pause wert.

Profilbild von Cara Henze
Autor
Cara Henze
Aktualisierung: 26.01.2023
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
221 m
Tiefster Punkt
76 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 62,23%Schotterweg 19,26%Naturweg 6,16%Pfad 0,28%Straße 11,95%Unbekannt 0,09%
Asphalt
27,1 km
Schotterweg
8,4 km
Naturweg
2,7 km
Pfad
0,1 km
Straße
5,2 km
Unbekannt
0 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Auf der gesamten Tour gilt der Hinweis, dass die Radwege auf eigene Gefahr befahren werden. Es wird keine Garantie zur Benutzbarkeit der Radwege übernommen. In den Städten gilt generell erhöhte Aufmerksamkeit. Bitte vorhandene Radwege benutzen. Auf der Tour muss mit Gefahrenstellen gerechnet werden, wie z.B. Poller, Umlaufsperren und ungesicherten Querungen von Bundesstraßen - insbesondere gilt dieser Hinweis für radfahrende Familien mit kleinen Kindern.

Weitere Infos und Links

Weitere Infs zur Stadt Hildesheim unter https://www.hildesheim.de

Weitere Infos über das Schloss Marienburg

Weitere Infos über Bad Salzdethfurth

Weitere Infos über Gemeinde Lamspringe, Kloster Lamspringe etc.

Start

Hildesheim (82 m)
Koordinaten:
DD
52.152588, 9.947766
GMS
52°09'09.3"N 9°56'52.0"E
UTM
32U 564842 5778433
w3w 
///offene.abweichen.hügeligen

Ziel

Bad Gandersheim

Wegbeschreibung

Die Domäne Marienburg

Wenige Kilometer hinter Hildesheim liegt die Domäne Marienburg. Die Domäne Marienburg wurde im Jahre 1346 im Sumpfgebiet der Innerste erbaut. Aus dieser Zeit stammen auch die ältesten Gebäudeteile: der stattliche Burgturm, auch Bergfried genannt, und das sogenannte „Hohe Haus“. Heute haben hier Institute der Universität ihre Seminar- und Büroräume.

Italienisches Haus, englischer Garten

Nicht weit von der Domäne Marienburg, zwischen Itzum und Heinde, befindet sich das Gut Walshausen, das im Jahr 1146 erstmals erwähnt wurde. 1828/29 gestaltete der hannoversche Hofbaumeister Georg Ludwig Friedrich Laves die Anlage um, gab ihr eine klassizistische Gestalt und ließ das Gutshaus in Form einer italienischen Villa errichten. Der etwa acht Hektar große Park Walshausen wurde nach englischem Vorbild angelegt. Ihn prägen Buchen, Kastanien, Eichen, Linden und idyllische Teiche. Die Villa befindet sich heute in Privatbesitz und ist daher nicht zu besichtigen. Der Park hingegen ist vom 1. Mai bis 31. Oktober jeweils freitags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Skulpturen und Geschichten vom Salz

Der Weg, der Sie jetzt durch das Lammetal nach Bad Salzdetfurth führt, ist der Kontakt-Kunst-Weg. Kontakt-Kunst ist seit den 70er Jahren eine Form der Bildhauerei in der Öffentlichkeit. Fünf Skulpturen stehen in Bad Salzdetfurth, eine davon ist der „Soltmann“ vom Künstler Hans-Werner Kalkmann.

Bad Salzdetfurth hat eine malerische Altstadt, einen schönen Kurpark – und verdankt seine Entstehung dem Salz. Noch heute stehen im Kurpark die Gradierwerke. Einst haben sie die Salzgewinnung vorbereitet, heute fördert das sanft über die Reisigbündel tröpfelnde Solewasser die Gesundheit.

Wasserburg mit Kunst

Ein kurzes Wegstück und schon ist Bodenburg erreicht. Den historischen Kern bildet Schloss Bodenburg. Von der alten Wasserburganlage ist noch ein Teich als Überbleibsel da, außerdem ein Treppenturm mit schrägen Fenstern. Der angrenzende ehemalige Bullenstall ist denkmalgeschützt und wird heute für Kunstausstellungen und Veranstaltungen genutzt. Das Schloss ist umgeben von einem 2006 renovierten Landschaftspark.

Das Kloster Lamspringe

Durch idyllische Dörfer führt der Radweg-zur-Kunst weiter nach Lamspringe. Restaurierte Fachwerk-bauten, der Klosterpark, die barocke Klosterkirche und das angrenzende Benediktinerkloster prägen das Bild. Die Klosterkirche ist schon von weitem zu sehen und zählt mit ihrem prachtvollen Innenraum und der barocken Ausstattung zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten der Region. Im Kontrast dazu stehen die modernen Skulpturen im weitläufigen Klosterpark.

Ein Kloster mit bewegter Geschichte und das Ziel

Vorbei an 13 Skulpturen geht es weiter zum Etappenziel Bad Gandersheim. Kurz vor dem Ort liegt linker Hand das Kloster Brunshausen. Es ist eine der ältesten niedersächsischen Klosteranlagen und hat eine abwechslungsreiche Geschichte und wird u.a. vom Kunstkreis Brunshausen für Ausstellungen regionaler Künstler genutzt. Zudem lädt das gastronomische Angebot zum Verweilen ein. Wenn Sie sich für einen kurzen Abstecher nach Clus entscheiden, können Sie die romanische Klosterkirche Clus besuchen. Der Klosterhof und die ehemaligen Wohngebäude der Mönche sind noch erhalten, befinden sich allerdings in Privatbesitz. Der Skulpturenweg und Ihre Etappe enden im Zentrum der Stadt Bad Gandersheim. Hier wartet die Gandersheimer Stiftkirche mit der Dauerausstellung des Portals zur Geschichte auf Sie. Außerdem das Museum der Stadt, die Abteigebäude aus Renaissance und Barock, der historische Marktplatz mit dem Fachwerkensemble und die St. Georgskirche.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhöfe sind an der Strecke in Hildesheim, Bad Salzdetfurth, Bodenburg und Bad Gandersheim vorhanden

Anfahrt

Gute Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich.

Parken

Parkmöglichkeiten am Ausgangspunkt in Hildesheim vorhanden.

Koordinaten

DD
52.152588, 9.947766
GMS
52°09'09.3"N 9°56'52.0"E
UTM
32U 564842 5778433
w3w 
///offene.abweichen.hügeligen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • verkehrssicheres Fahrrad
  • Fahrradhelm
  • Tages-Radrucksack
  • bequeme Sportschuhe
  • witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip
  • ggf. Fahrradhandschuhe
  • Luftpumpe
  • Fahrrad-Werkzeug
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Proviant und Trinkwasser
  • Handy, ggf. Handy-Halterung für den Lenker
  • Kartenmaterial

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
43,6 km
Dauer
3:05 h
Aufstieg
165 hm
Abstieg
134 hm
Höchster Punkt
221 hm
Tiefster Punkt
76 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 9 Wegpunkte
  • 9 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.