Sprache auswählen
Tour hierher planen
Höhle

Lippoldshöhle

Höhle · Leinebergland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Leinebergland e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lippoldshöhle
    / Lippoldshöhle
    Foto: Hans-Günther Scharf, Region Leinebergland e. V.
  • / Lippoldshöhle
    Foto: Wolfgang Schulz, Region Leinebergland e. V.
  • /
    Foto: Günter Lampe, Region Leinebergland e. V.
  • /
    Foto: Kathrin Krockauer, Region Leinebergland e. V.
  • /
    Foto: Region Leinebergland e. V.
  • /
    Foto: Eva Strecke, Region Leinebergland e. V.
  • /
    Foto: Eva Strecke, Region Leinebergland e. V.

Die Lippoldshöhle ist eine Höhle im Reuberg im Leinebergland in Niedersachsen.

 

 

Die von der Natur geschaffenen Felsspalten dienten im Mittelalter als Sperrburg. Doch schon vorher dürfte die Höhle ebenso wie der nahe „Lügenstein“ religiösen Zwecken gedient haben.

Die erste urkundliche Erwähnung datiert aus dem Jahr 1466, als der Hildesheimer Bischof „vor dat Lippoldshohl“ zog, um eine Straße zu versperren. Die Höhle wurde zur Quelle zahlreicher Sagen aus dem Gebiet. Die bekannteste Sage ist die vom Räuber Lippold, die auch heute noch in der Ortsgeschichte Brunkensens lebendig ist: Einmal im Jahr am Himmelfahrtstag reitet der Räuber Lippold in den Ort und eröffnet die Feierlichkeiten rund um die Lippoldshöhle

Die Höhle besteht aus mehreren über Gänge verbundene Kammern sowie einer natürlichen Felsspalte, dem sogenannten „Schornstein“, der ursprünglich als Einstieg gedient haben dürfte. Die Räume sind als „Küche“, „Stube“ und „Gefängnis“ bekannt.  Der Einstieg in die Höhle geschieht heute über die Küche oder über eine Stahltreppe in den etwas höher gelegenen Gang zum Gefängnis.

Preise:

Der Eintritt ist kostenlos.
Profilbild von Petra Michaelis
Autor
Petra Michaelis
Aktualisierung: 29.10.2020

Öffentliche Verkehrsmittel

Anreise mit der Bahn bis Alfeld (Leine).

Alfeld (Leine) liegt verkehrsgünstig an der Nord-Süd-Hauptstrecke der Bahn. Die Züge der Deutschen Bahn AG und der Metronom Eisenbahngesellschaft mbH ermöglichen eine stündliche An- und Abreise nach und von Alfeld (Leine).

Ab Alfeld Bahnhof/ZOB mit der Linie 65 bis Haltestelle Brunkensen-Ortsmitte.

Fußweg 15 Minuten bis zur Lippoldshöhle.

Weitere Informationen und Beratung zu den Angeboten des ÖPNV und des Nahverkehrs erhalten Sie unter www.leinebergland-mobilitaet.de

 

 

 

Anfahrt

Im Auto auf der Bundesstraße 3 bis zur Siedlung Godenau, dort Richtung Brunkensen abbiegen und der Beschilderung folgen.

Wanderlustige fahren auf der B 3 bis Alfeld, dort beginnt der ausgeschilderte Weg am Ortsausgang Richtung Eimsen.

 

Parken

Parkplatz an der Glenetalstraße

Koordinaten

DG
51.982671, 9.755359
GMS
51°58'57.6"N 9°45'19.3"E
UTM
32U 551875 5759380
w3w 
///orte.oktoberfest.knappen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
17,2 km
4:40 h
299 hm
240 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Lippoldshöhle

Glenetalstraße 103
31061 Alfeld (Leine)

Eigenschaften

Ausflugsziel Familien
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 1 Touren in der Umgebung
Wanderung · Hannover und Umgebung
Panoramaweg Duingen
Top mittel geöffnet
17,2 km
4:40 h
299 hm
240 hm

Rundwanderweg am Ith-Hils-Weg.  

Weserbergland Tourismus e.V.
  • 1 Touren in der Umgebung